skip to Main Content

Alice Ungerer (*1989 in Paris, Frankreich) sammelte erste Bühnenerfahrungen im Rundfunk-Kinderchor und entschied sich nach einem intensiven Literatur- und Musikwissenschaftsstudium (2007-2010) endgültig für den Gesang. Sie studierte 2011-2015 ihr Bachelor im klassischen Gesang in der Klasse von Prof. Carola Guber an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und es folgte darauf hin ein Doppelmasterstudium im Operngesang und Gesangspädagogik in der Klasse von Prof. Ilse-Christine Otto, welches sie 2017 erfolgreich abschloss. Im Rahmen des Mentoringprogramms (MENTOSA) der HMT Leipzig erhält sie eine individuelle Förderung durch ihren Mentor KS Martin Petzold.

Neben ihrem Studium tritt sie regelmäßig als Solistin in Liederabenden und Oratorien, u.a. in der Thomaskirche unter der Leitung von Prof. G.C. Biller mit dem Gewandhausorchester und dem Thomanerchor, unter der Leitung von Ulrich Kaiser mit dem Leipziger Vocalensemble, beim Bachfest unter der Leitung von Christiane Bräutigam. Ihre ersten Opernerfahrungen als Solistin macht sie im Dezember 2014 in „Barcode“ von Manuel Duraõ (Uraufführung) als Frau Müller, März 2016 in „San Giovanni Battista“ von Alessandro Stradella als Herodiade, Mai 2016 in „Kommilitonnen!“ von Peter Maxwell Davies als Doktor und Offizier an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Juni 2017 hat sie beim Bachfest in der Oper „Verliebtes Schäferspiel“ von Johann Sebastiani in einer der Hauptrollen, Chrysille, mitgewirkt.

Neben ihrer solistischen Tätigkeit tritt sie auch im Ensemble auf, u.a. mit 1684 (Leitung: Gregor Meyer), Dresdner Kammerchor (Hans-Christoph Rademann), Vocalconsort Berlin. Seit der Spielzeit 2016/2017 arbeitet sie an der Oper Leipzig im Extrachor in der Produktion von „Turandot“ von G. Puccini und 2018 in „Tannhäuser“ von R. Wagner. Ihre erste CD, „Weihnachten zu Hause“ (2014) wurde mit KS Martin Petzold aufgenommen.

(Siehe https://www.rondeau.de/infocenter.php?cms=1&item=284)

Seit 2013 ist sie Stipendiatin des Yehudi Menuhin Live Music Now e.V., 2015 gewann sie das Bayreuth-Stipendium sowie den DAAD-Preis, 2016 das Deutschland-Stipendium. Aktuell nimmt sie Gesangsunterricht bei Frau Prof. KS Regina Werner-Dietrich.

Back To Top